Aktuell 138 Mitglieder,
davon 30 Imker.

Ca. 100 Bienenvölker

Mitglied werden

Die Bienen brauchen uns!

Jungimker und Jungimkerinnen sind uns immer herzlich willkommen - dabei spielt das Alter keine Rolle.
Jungimker der Gemeinde Steinen bekommen das erste eigene Bienenvolk gestiftet; die Einführung in die Imkerei übernimmt ein Imker-Pate des Vereins.

Sie suchen ein interessantes, sinnvolles und gesundes Hobby?
Sie sind gerne draußen in der Natur?

Sie sind herzlich dazu eingeladen, bei uns vorbeizuschauen. Wir begleiten Sie gerne bei Ihren ersten Schritten in die faszinierende Welt der Bienen.

Bienen zu halten ist spannend und macht großen Spaß! Wenn es einen einmal gepackt hat, dann kann man gar nicht genug davon bekommen.
Das Arbeiten mit und für die Bienen bringt uns näher an die Natur, wir erkennen plötzlich Zusammenhänge, die uns früher nicht aufgefallen sind und als Imker achten wir ganz anders auf das Wetter und den Wechsel der Jahreszeiten.

Wieviel Zeit sollte ich mitbringen?

Bei vier Völkern sollte man von März bis Oktober im Durchschnitt mit etwa 2 Stunden pro Woche rechnen (etwa eine halbe Stunde bis Stunde pro Volk), die dazu benötigt werden, bei seinen Völkern "nach dem rechten" zu sehen.

Hierfür muss man wetterabhängig flexibel reagieren können und idealerweise bei Sonnenschein agieren - nicht bei schwüler Gewitterstimmung oder Dämmerung/Dunkelheit.

Will man Imker werden, sollte man außerdem beachten, dass zu bestimmten Jahreszeiten (März bis Oktober) lange Urlaubsreisen nicht mehr ohne weiteres möglich sind.
Ein Imker muss sich immer am Rhythmus seiner Bienen orientieren und das Wetter spielt dabei eine sehr große Rolle.

Wieviel Geld brauche ich?

Je Bienen-Volk ist mit ca. 220 € zu rechnen (120 € für das Volk und 100 € für die Beute).
Das erste Bienen-Volk spendiert die Gemeinde Kleines Wiesental oder die Gemeinde Steinen jedem Neu-Imker, der in einer der beiden Gemeinden wohnhaft ist.
2-3 Völker sind für den Beginn ideal.

Zusätzlich ist für Schutzanzug und einer Grundausstattung an Imkerwerkzeugen mit ca. 150 € zu kalkulieren.

Zur Honiggewinnung sollten noch eine Schleuder und diverse Sachen angeschafft werden.
Jedoch kann man sich anfangs mit seinem Imkerpaten zusammen tun und bei diesem schleudern.

Persönliche Voraussetzungen

Personen mit Bienengift-Allergien ist zu empfehlen, ihr Vorhaben mit einem Arzt abzuklären.
Auch sollte das Tragen der gelegentlich 20-30 kg schweren Beuten kein Problem darstellen.

Was sollte ich sonst noch wissen?

Bienenhaltung muss beim zuständigen Veterinäramt angemeldet werden, ein Gesundheitszeugnis muss zu Saisonbeginn beim Bienensachverständigen besorgt oder beim Kauf von Bienen angefordert werden.

Wieso dem Verein beitreten?

Der Verein stellt einen Imkerpaten, der mit Rat und Tat jedem Neu-Imker zur Seite steht.
Außerdem ist man durch seine Mitgliedschaft beim Verein Haftpflicht-versichert.

Beitrag

Der Jahresbeitrag im Verein beträgt derzeit jährlich 20 € (bis zu einem Alter von 16 Jahren ist die Mitgliedschaft beitragsfrei).

Zusätzlich entstehen Beiträge für den Bund deutscher Imker sowie für den Landesverband (derzeit 15,70 € pro Jahr).
Die Beträge für die Völker liegen bei 0,65 € pro Volk/Jahr.

Alle Angaben sind unverbindlich und können sich jederzeit ändern.

Wie trete ich bei?

Füllen Sie den folgenden Antrag aus und senden Sie diesen an unseren Vorstand:

Verena Christen
Schulstraße 18
79585 Steinen-Höllstein

Datenschutzerklärung als PDF herunterladen

Satzung als PDF herunterladen

Beitrittserklärung als PDF herunterladen